Sonntag, 8. Februar 2015

****** Wintertag******

Jetzt ist er da, der Winter! Und das nicht mal zu knapp! Die vergangene Woche war ja sehr stürmisch und Schneereich. Mein Mann hat stundenlang die Schneeschaufel bewegt! Die Schneeverwehungen haben unser Gartenhüsli gefüllt. Und von meinem Garten sieht man nichts mehr, nicht mal das Frühbett. Das wird wohl dieses Jahr später um die ersten Kopfsalatsetzlinge setzen zu können.


Apfelbaum. Stamm ist ganz im Schnee versunken.

Treppe zum Garten. Alles weiss, kein Unkraut in Sicht!



 Ich habe es mir eher Ladylike drinnen gemütlich gemacht. Die Zeit habe ich mit basteln, kochen, haushalten und noch etwas stricken verbracht.
Momentan stricke ich eine Weste mit einem Zopfmuster. Tja, ribbeln musste ich dabei einen grossen Teil von der Vorderseite. War etwas zu bequem um eine Maschenprobe zu machen. Deshalb wurde das Vorderteil viel zu gross, da passte fast ein halber Elefant rein! Jetzt aber bin ich auf dem richtigen Weg mit der Grösse.
Ich habe kleine Pompos gebastelt. Sie sind sehr knuffig geworden und hängen nun über dem Esstisch an der Lampe. Im Wohnzimmer habe ich sie an einem Schwemmast befestigt, der an unserem grossen Fenster hängt. Links und rechts sind kleine Fläschli dran, gefüllt mit Stofftulpen.


Pompon aus Seidenpapier.

Fensterdeko.


Für uns gehört zu einem kalten Winterabend ein Teller Hausgemachter Kartoffelsuppe. Ich habe eine grosse Pfanne voll gekocht. Dazu gehört feiner Käse, Gschwellti und Sauerrahm um die Suppe zu verfeinern.  Den Rest friere ich immer in praktischen Portionen ein. So habe ich einen Vorrat um ein schnelles Zmittag zu machen, oder gebe die gefrorene Suppe meinen Männer mit. Bis zum Mittagessen ist die Suppe aufgetaut und sie können Sie nur noch im Mikrowellen aufwärmen.


Hausgemachte Kartoffelsuppe, mmh fein!

Käse gehört bei uns dazu.




Mein grosses Eislicht ist bei diesen Temperaturen schön durchgefroren! Nun brennt eine Kerze darin und schimmert schön durch das Eis. Leider sind meine Nachtfotos nichts geworden, deshalb Bilder am Tag. Auch die Christrose ist durchgefroren, aber das ist sie sich ja gewöhnt.


Eislicht, gefrorenes Wasser in einer Gugelhopfform.

Eingefrorene Luftblasen geben ein schönes Muster.


Nun wünsche ich euch einen schönen Wintertag und grüsse euch alle herzlich

Ursula

Kommentare:

  1. Liebe Ursula,
    so liebe ich den Winter! Schnee und trocken kalt!
    Ich habe gerade gestern auch Suppe gekocht! Jedoch gibt es bei uns immer Heimweh-Suppe!!!!! Bündnergerstensuppe :-))))
    Das ist eben schon was feines an diesen kalten Tagen! Herrlich!
    Dein Eislicht ist wunderschön und wenn es so kalt bleibt hast du noch lange was davon!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider essen meine Männer keine Bündnergerstensuppe, die sei zuwenig cremig, meinen sie! Tja, Geschmäcker sind je bekanntlich verschieden.
      Äs liebs Grüessli Ursula

      Löschen
  2. Liebe Ursula, da habt ihr es aber um einiges kälter. Bei uns ist das Thermometer schon wieder über null und es gab keinen Schnee. Deine Pompons sehen aber auch schon etwas nach Frühling aus :-) .
    Zur Kartoffelsuppe könntest du meine Jüngste auch jederzeit einladen. Wir essen sie mit Wiener Würstchen. Aber Käse finde ich auch spannend. Muss ich mir mal merken. Einen guten Start in die Woche wünscht dir
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe dir recht, die Pompons haben etwas frühlingshaftes an sich!
      Äs liebs Grüessli Ursula

      Löschen
  3. Mmm so ein feines Znacht.
    Habt ihr viel Schnee, wahnsinn. Bei uns hat es schon nicht mehr so viel, es schmilzt immer wieder weg, dann kommt wieder ein Hauch und so weiter.
    Auch die Eislaterne ist sehr schön. Das habe ich schon oft gesehen und doch noch nie selber versucht. Muss ich mal noch nachholen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der liegt immer noch rum, der Schnee! Aber an ein paar Hängen hat die Sonne ihre arbeit schon gemacht!
      Die Eislaterne ist schon dahin geschmolzen. Ich habe sie an der Sonne stehen lassen!
      Äs liebs Grüessli Ursula

      Löschen

Danke das du dir Zeit genommen hast, mich hier zu besuchen!
Über einen Kommentar würde ich mich freuen!